DCA Europe

Vorstand

01_IMG_3723_klein
02_IMG_8841_klein
P1000721_klein-zugeschnitten
Empfehlen – Weiterbilden – vernetzen

Vorstand

Der Vorstand des DCA besteht aus insgesamt 8 Mitgliedern, die für den Zeitraum von 2 Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt werden. Der Verband legt bei der Zusammensetzung des Vorstandes stets Wert darauf, dass sich im Führungsgremium der europäische Gedanke einerseits personell wiederspiegelt, sich andererseits aber auch alle Bereiche der Mitgliederschaft im Vorstand vertreten fühlen. Seit Gründung des Verbandes im Jahre 1994 waren im Vorstand fünf europäische Länder vertreten. Hierzu zählen Deutschland, die Niederlande, Belgien, Frankreich und seit 2019 die UK.

2018 hat der Verband per Satzungsänderung entschieden, die Aufgabenfelder im Vorstand neu zu ordnen und für die Bereiche Großbohrtechnik, Kleinbohrtechnik und Außerordentliche Mitglieder jeweils den Posten eines Vizepräsidenten zu vergeben.

Anfang 2019 wurde Jorn Stoelinga, LMR Drilling GmbH, zum neuen Präsidenten des DCA gewählt. Jorn Stoelinga, als gebürtiger Niederländer, ist mit 29 Jahren Berufserfahrung in der gesteuerten Horizontalbohrtechnik ein anerkannter Fachmann in der Branche. Nach seinem Studium zur Ölförderungstechnik an der Fachhochschule in Den Helder hat er verschiedene Positionen in den Bereichen HDD und Leitungsbau bei den niederländischen Firmen Nacap und Visser & Smit Hanab b.v. innegehabt, bevor er Ende 2018 zu LMR Drilling GmbH nach Oldenburg gewechselt ist. In seinem bisherigen Berufsleben war er sowohl in Europa als auch in Mittelamerika und Südostasien tätig. Jorn Stoelinga ist seit 2015 Mitglied im Vorstand des DCA.

Der Vorstand des DCA arbeitet ehrenamtlich. An dieser Stelle sei allen Mitgliedsfirmen gedankt, die den Vorstandsmitgliedern die Möglichkeit geben, sich aktiv in die Verbandsarbeit einzubringen. Ohne die Unterstützung der Mitgliedsunternehmen wäre ein florierendes Verbandsleben praktisch nicht möglich.

Haben Sie Fragen zur Arbeit des Vorstandes?

Schreiben Sie uns!

Nach Gründung des Verbandes Güteschutz Horizontalbohrungen e.V. (DCA) am 01.12.1994 in Düsseldorf wurde Claus Schmidt ( + ), LMR Drilling GmbH, zum ersten Präsidenten des DCA gewählt. In seiner Amtszeit wurde die Geschäftsstelle in Aachen aufgebaut und mit der Veröffentlichung der 1. Technischen Richtlinien für die HDD-Technik in zwei Sprachen ein erster wichtiger Meilenstein in Europa gesetzt.

Nachfolger von Claus Schmidt wurde 1997 mit Hans Ringers, Visser and Smit Hanab b.v. ein Niederländer, der weitere wichtige Akzente in Richtung europäischer Ausrichtung setzte. Aus seiner Amtszeit stammt u.a. die Festlegung, dass die vielbesuchten Jahrestagungen im jährlichen Wechsel in Deutschland und im europäischen Ausland stattfinden sollten. Dieser Wechsel der Austragungsorte für das Jahrestreffen hat maßgeblich zur Errichtung eines weitläufig verzahnten europäischen Netzwerkes unter den Mitgliedern geführt. Letztendlich bilden der länderübergreifende interdisziplinäre fachliche Austausch und die persönlichen Kontakte zwischen vielen europäischen Mitgliedern bis heute das „Salz in der Suppe“ des Verbandes. Hans Ringers wurde vom Verband für seinen Einsatz ebenso zum Ehrenmitglied ernannt wie sein direkter Nachfolger im Amte Gerald Hoogveld ( + ) von LMR Drilling GmbH, der den DCA bis 2007 erfolgreich führte.

Ab 2007 stand dann für eine ganze Dekade der DVGW Experte und Sachverständige für die HDD-Technik, Hermann Lübbers  ( + ), Beermann Bohrtechnik GmbH dem DCA-Vorstand vor. Hermann Lübbers hat durch seinen vorbildlichen Einsatz maßgeblich dazu beigetragen, dass die Ausbildung des Personals am Gerät, die Zertifizierung von Fachunternehmen, die Erarbeitung einer eigenen DIN für HDD erst möglich wurde. Der Verband würdigte den Einsatz seines langjährigen Vorsitzenden ebenfalls mit der Ehrenmitgliedschaft.

Nachfolger von Hermann Lübbers wurde 2017 der langjährige Vize-Präsident des DCA, Marc Schnau, ehemals Bohlen & Doyen GmbH, der sich mittlerweile als HDD-Sachverständiger selbständig gemacht hat und seit kurzem zusätzlich als DVGW-Experte in der Zertifizierung von Fachunternehmen tätig ist. Nach einer Amtszeit endete seine Präsidentschaft aufgrund seines Wechsels in die Selbstständigkeit. Marc Schnau ist weiterhin im Vorstand tätig und vertritt den Verband zudem schwerpunktmäßig bei der Neufassung des DVGW-Regelwerkes für den HDD Bereich.

Präsident

Jorn Stoelinga, B.Sc.

LMR Drilling GmbH, Deutschland  


Email: jorn.stoelinga@lmr-drilling.de

Vize-Präsident (Kleinbohrtechnik)        

Dipl.-Ing. Marco Reinhard

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG, Deutschland

Email: m.reinhard@leonhard-weiss.com

Vize-Präsident (Großbohrtechnik)        

Atef Khemiri

Horizontal Drilling International SA (H.D.I.), Frankreich

Email:
Atef.KHEMIRI@hdi.fr

Vize-Präsident (Außerordentliche M.)

Dipl.-Ing. Marc Schnau

x-plan schnau engineering, Deutschland

Email:
mail@x-plan-schnau.de

Schatzmeister

Jürgen Muhl

Step Oiltools GmbH, Deutschland



Email: juergenmuhl@stepoiltools.com

Beisitzer

Scott Stone

Visser & Smit Hanab b.v., Niederlande


Email:
s.stone@vshanab.nl

Beisitzer

Dipl.-Ing. Jörg Himmerich

Dr.-Ing. Veenker Ingenieurgesellschaft mbH , Deutschland

Email:joerg.himmerich@veenkergmbh.de

Beisitzer

Ronald Siebel

Tennet TSO GmbH, Deutschland

 

Email:
ronald.siebel@tennet.eu